Sie sind hier : 4everlast.de ---->Was häufig gefragt wird (FAQ)        

A. Allgemeines: 

Wie alt sind die ersten, in EVERLAST®ROOFSKIN ausgeführten und noch intakten
Dächer ?


Können bei der Verarbeitung von EVERLAST®ROOFSKIN gesundheitliche Probleme auftreten ?

Enthält EVERLAST®ROOFSKIN Schwermetalle ?

Haftet EVERLAST®ROOFSKIN, unter Verwendung des SUPER PRIMERS; auf jedem Untergrund?

Für welche Anwendungen eignet sich EVERLAST®ROOFSKIN nicht ?

Bildet der SUPER PRIMER eine Dampfsperre ?

Schrumpft EVERLAST®ROOFSKIN beim Aushärten ?

Ist eine EVERLAST®ROOFSKIN - Schicht wurzelfest ?

Sind EVERLAST®ROOFSKIN - Reste sowie verschmutzte Einwegwerkzeuge einfach zu entsorgen ?

Kann ein mit EVERLAST®ROOFSKIN beschichtetes Dach ohne einen Randabschluss mit Blech erstellt werden ?

Sind die Erstellungskosten für ein mit Kunststofffolien ausgeführtes Dach niedriger als bei Verwendung von EVERLAST®ROOFSKIN ?

Widersteht ein EVERLAST®ROOFSKIN - Dach der Industrieatmosphäre ?

Welches sind die Vorteile eines EVERLAST®ROOFSKIN - Daches im Vergleich zu einem Foliendach ?

Kann man EVERLAST®ROOFSKIN zum Dichten von Fugen verwenden ?

Ist EVERLAST®ROOFSKIN chemikalienbeständig ?

Ist EVERLAST®ROOFSKIN ein guter Wärmereflektor ?

Bleibt EVERLAST®ROOFSKIN beim Altern elastisch ?

Bis zu welche Minustemperaturen bleibt EVERLAST®ROOFSKIN elastisch ?

Wie lange ist die Topfzeit von EVERLAST®ROOFSKIN ?

Kann durch den Einsatz von EVERLAST®ROOFSKIN Arbeitszeit gespart werden ?


Kann EVERLAST®ROOFSKIN mit anderen Dichtungsmaterialien kombiniert werden ? Reparatur und Neubau ?

Welche Vorteile bietet EVERLAST®ROOFSKIN gegenüber herkömmlichen Dichtungssystemen ?

Kann man einen einmal geöffneten Eimer mit EVERLAST®ROOFSKIN wieder verschliessen ?




B. Vorbereitung / Vorbehandlung:

Ist eine frische Betonfläche ebenfalls mit SUPER PRIMER zu behandeln ?

Wie hoch darf die maximal zulässige Restfeuchte bei einer gegossenen Betonfläche sein, bevor EVERLAST®ROOFSKIN aufgebracht werden darf? ( Messmethode) ?

Was eignet sich zum Spachteln grösserer Unebenheiten auf einer Oberfläche, die anschliessend mit EVERLAST®ROOFSKIN beschichtet werden soll ?

Muss EVERLAST®ROOFSKIN innerhalb einer gewissen Zeit auf die mit SUPER PRIMER vorbereitet Unterlage aufgebracht werden ?

Sind poröse Isolationsmaterialien ebenfalls mit SUPER PRIMER vorzustreichen ?

Müssen alte Bleche ( Spenglerarbeiten ) bei einer Dachsanierung ebenfalls erneuert werden oder können sie einfach in die Dachhautschicht integriert werden ?

Muss immer SUPER PRIMER verwendet werden ?

Ist bei Auftrag von EVERLAST®ROOFSKIN auf ein PU-Material der SUPER PRIMER ebenfalls nötig ?

Wie ist vorzugehen, wenn die Zusammensetzung des Untergrundmaterials unbekannt ist ?

Wie erreicht man bei der EVERLAST®ROOFSKIN- Verarbeitung einen sauberen Randabschluss ?

Können Randabschlüsse mit Blech durch die Verwendung von EVERLAST®ROOFSKIN vollständig oder partiell umgangen werden?

 

ANTWORTEN:: 

Wie alt sind die ersten, in EVERLAST®ROOFSKIN ausgeführten und noch intakten
Dächer ?

Die ältesten Dächer sind jetzt 15 Jahre alt

Können bei der Verarbeitung von EVERLAST®ROOFSKIN gesundheitliche Probleme auftreten ?

Wenn die Vorgaben in den Sicherheitsdatenblättern eingehalten werden treten keine Probleme auf.

Enthält EVERLAST®ROOFSKIN Schwermetalle ?

Nein

Haftet EVERLAST®ROOFSKIN , unter Verwendung des SUPER PRIMERS; auf jedem Untergrund?

Ja

Für welche Anwendungen eignet sich EVERLAST®ROOFSKIN nicht ?

Innenbeschichtung von Lösungsmitteltanks

Bildet der SUPER PRIMER eine Dampfsperre ?

In dünnen Schichten (60 bis 100 µm ) ist SUPERRIMER ausreichend dampfdurchlässig

Schrumpft EVERLAST®ROOFSKIN beim Aushärten ?

Nein

Ist eine EVERLAST®ROOFSKIN - Schicht wurzelfest ?

Ja , siehe den entspechenden Prüfbericht unter REPORTS

Sind EVERLAST®ROOFSKIN - Reste sowie verschmutzte Einwegwerkzeuge einfach zu entsorgen ?

Einfach an der Luft aushärten lassen --> Plastikabfälle

Kann ein mit EVERLAST®ROOFSKIN beschichtetes Dach ohne einen Randabschluss mit Blech erstellt werden ?

Ja, wenn der Randbereich ordentlich mit ACRYLFLIES verstärkt wird

Sind die Erstellungskosten für ein mit Kunststofffolien ausgeführtes Dach niedriger als bei Verwendung von EVERLAST®ROOFSKIN ?

Nein , das mit EVERLAST®ROOFSKIN hergestellte Dach ist etwa um 60% kostengünstiger .

Widersteht ein EVERLAST®ROOFSKIN - Dach der Industrieatmosphäre ?

Ja

Welches sind die Vorteile eines EVERLAST®ROOFSKIN - Daches im Vergleich zu einem Foliendach ?

Bei vergleichbarer Dauerhaftigkeit ist der Einsatz von EVERLAST®ROOFSKIN etwa um 60% kostengünstiger.

Kann man EVERLAST®ROOFSKIN zum Dichten von Fugen verwenden ?

Ja

Ist EVERLAST®ROOFSKIN chemikalienbeständig ?

Beständig gegen schwache Säuren und Laugen und wässrige Salzlösungen.Quillt reversibel bei Beanspruchung durch Lösungsmittel.

Ist EVERLAST®ROOFSKIN eine guter Wärmereflektor ?

Ja, hervorragend die Dächer werden im Sommer gekühlt und im Winter wird Abstrahlung der Wärme verringert.

Bleibt EVERLAST®ROOFSKIN® beim Altern elastisch ?

Ja

Bis zu welchen Minustemperaturen bleibt EVERLAST®ROOFSKIN elastisch ?

Bis unter minus 40 Grad Celsius

Wie lange ist die Topfzeit von EVERLAST®ROOFSKIN ?

In geschlossenem Behälter kann EVERLAST®ROOFSKIN nicht aushärten , da es ein Einkomponentenmaterial ist. Bei Zutritt von Luftfeuchtigkeit beginnt die Vernetzung und der flüssige Elastomer härtet mit einer Geschwindigkeit von etwa 4 mm /Tag durch.

Kann durch den Einsatz von EVERLAST®ROOFSKIN Arbeitszeit gespart werden ?

Ja, der zeitliche Arbeitsaufwand beträgt nur etwa 40% gegenüber herkömmlichen Methoden

Kann EVERLAST®ROOFSKIN mit anderen Dichtungsmaterialien kombiniert werden ? Reparatur und Neubau ?

Dies ist leicht möglich und wird von vielen Dachdeckern so ausgeführt, dass die zeitintensiven Arbeiten wie Dachanschlüsse und Aufkantungen mit EVERLAST®ROOFSKIN ausgeführt werden.Auf den glaten Dachflächen wird mit herkömmlichen Methoden gedeckt.

Welche Vorteile bietet EVERLAST®ROOFSKIN gegenüber herkömmlichen Dichtungssystemen ?

Der veringerte Zeitaufwand (kostengünstig) und die Sicherheit der Abdichtung durch dan nahtlosen Flüssigelastomer.

Kann man einen einmal geöffneten Eimer mit EVERLAST®ROOFSKIN wieder verschliessen ?

Ja, nach dem Verschliessen den angebrochenen Eimer auf den Kopf stellen, damit es zur Selbstabdichtung kommt.

B. Vorbereitung / Vorbehandlung:

Ist eine frische Betonfläche ebenfalls mit SUPER PRIMER zu behandeln ?

Ja, in jedem Fall

Wie hoch darf die maximal zulässige Restfeuchte bei einer gegossenen Betonfläche sein, bevor EVERLAST®ROOFSKIN aufgebracht werden darf? ( Messmethode) ?

Beton ist mikroporös und enthält stets wechselnde Mengen Feuchtigkeit. Nach Aufbringen von genügend SUPERPRIMER (den Beton richtig "saufen" lassen) kann am Folgetag mit EVERLAST®ROOFSKIN beschichtet werden.

Was eignet sich zum Spachteln grösserer Unebenheiten auf einer Oberfläche, die anschliessend mit EVERLAST®ROOFSKIN beschichtet werden soll ?

Zement, Gussasphalt oder Bauschaum je nach Dachuntergrund

Muss EVERLAST®ROOFSKIN innerhalb einer gewissen Zeit auf die mit SUPER PRIMER vorbereitet Unterlage aufgebracht werden ?

Frühestens nach einer Stunde , spätestens nach 24 Stunden

Sind poröse Isolationsmaterialien ebenfalls mit SUPER PRIMER vorzustreichen ?

Ja

Müssen alte Bleche ( Spenglerarbeiten ) bei einer Dachsanierung ebenfalls erneuert werden oder können sie einfach in die Dachhautschicht integriert werden ?

Angerostete Bleche können gegebenenfalls auch mit EVERLAST®C.A.R.O.L geschützt werden siehe die Information auf der Website www.everlast4steel.de

Muss immer SUPER PRIMER verwendet werden ?

Ja

Ist bei Auftrag von EVERLAST®ROOFSKIN auf ein PU-Material der SUPER PRIMER ebenfalls nötig ?

Ja

Wie ist vorzugehen, wenn die Zusammensetzung des Untergrundmaterials unbekannt ist ?

Erst den Untergrund mit SUPERPRIMER behandeln

Wie erreicht man bei der EVERLAST®ROOFSKIN- Verarbeitung einen sauberen Randabschluss ?

Z. B. mittels eines 40 - 80 mm breiten Klebebandes welches später abgezogen wird

Können Randabschlüsse mit Blech durch die Verwendung von EVERLAST®ROOFSKIN vollständig oder partiell umgangen werden?

Ja ,aber nur wenn dies die Dachsicherheit (Abrutschschutz!) nicht beeinträchtigt